Praxis für Osteopathie Manuela Frenzel
Praxis für Osteopathie Manuela Frenzel

Infothek

Es gibt immer ein erstes Mal: Die meisten Patienten kommen von der klassischen Schulmedizin und sind mitunter zunächst skeptisch gegenüber alternativen Heilverfahren. In meiner Infothek möchte ich Ihnen typische Fragen beantworten, die Ihnen mehr über meine osteopathische Tätigkeit verraten. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie weitere Fragen haben.

FRAGEBOGEN  FÜR  IHR  KIND  0 - 14 JAHRE

Fragebogen KINDER OS RBG .pdf
PDF-Dokument [46.3 KB]

FRAGEBOGEN  FÜR  ERWACHSENE

OS Fragebogen PDF.pdf
PDF-Dokument [232.2 KB]

Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?

KOSTEN  ( Information des BVO ) 

 

Seit 2012 werden osteopathische Behandlungen von einigen gesetzlichen Krankenkassen anteilig erstattet. Eine aktuelle Liste finden Sie unter der Rubrik "Kostenerstattung" auf www.bv-osteopathie.de

 

Bei einer privaten Krankenversicherung sollten Sie eine mögliche Erstattung vorab klären. 

 

Der osteopathische Therapeut wird mit Ihnen vor Behandlungsbeginn eine genaue Kostenabsprache treffen. Je nach Region und Qualifikation bzw. Behandlungsumfang liegen die Kosten zwischen 60€ und 140€. 

Was erwartet mich zur ersten Behandlung?

DIE OSTEOPATHISCHE BEHANDLUNG

 

Zu Beginn der Behandlung steht ein ausführliches Anamnesegespräch. Der osteopathische Therapeut erfragt die Krankengeschichte seines Patienten und sieht, soweit notwendig, ärztliche Befunde ein. Anschließend folgt eine Reihe aktiver und passiver Tests. Dabei überprüft der osteopathiesche Therapeut die Symmetrie und Haltung des Körpers sowie dessen Bewegungen.

 

Auf der Behandlungsliege wird der Patient palpiert: Der osteopathische Therapeut tastet mit seinen Händen den Körper ab und "horcht" in diesen hinein. Dabei wendet er osteopathiesche Techniken an, mit denen er Funktionsstörungen erkennen und beeinflussen kann. Funktionsstörungen zeigen sich ihm in Form von veränderten oder eingeschränkten Bewegungen im Gewebe. 

 

Mit seinen Techniken versucht der osteopathische Therapeut die Beweglichkeit der Strukturen wiederherzustellen und so die Selbstheilungskräfte das Körpers anzuregen. Die Osteopathie behandelt also keine Krankheiten, sondern verschafft dem Körper eine Möglichkeit, seine eigene Regeneration und Regulation zu unterstützen. 

 

 

Wie lange dauert eine Sitzung Osteopathie?

ZEITAUFWAND

 

Eine osteopathische Behandlung besteht meist aus drei bis fünf Sitzungen. Manchmal reicht nur eine Sitzung, bei schwerwiegenden oder chronischen Beschwerden können mehr als fünf Sitzungen angezeigt sein. 

 

Eine Sitzung dauert in der Regel 40 bis 50 Minuten. Bei Säuglingen und Kleinkindern können Sitzungen auch kürzer sein. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Osteopathie Manuela Frenzel